Brasilien ist einer der am schnellsten wachsenden eCommerce-Märkte der Welt und schon jetzt der wichtigste Onlinemarkt Lateinamerikas: Pro Jahr steigt die Zahl der Internetnutzer derzeit um rund 10 Millionen Menschen. Auch für deutsche Online-Händler ist Brasilien damit ein interessanter Absatzmarkt. Das Unternehmen Salesupply, Experte für Internationalisierungen im eCommerce, organisiert daher vom 10. bis zum 16. März 2013 eine einwöchige Studienreise, um die Chancen für einen Eintritt in den brasilianischen eCommerce-Markt aufzuzeigen.

Auf dem Plan der Reise stehen unter anderem Betriebsbesichtungen in Sao Paulo oder Rio de Janeiro sowie ein Round Table für vertiefende Gespräche mit erfahrenen Online-Händlern vor Ort, die aus erster Hand über die Besonderheiten des Marktes und die kulturellen Eigenarten für den Onlinehandel in Brasilien berichten.

Die Agenda der Brasilien-Reise

Sao Paulo:

Der erste Anlaufpunkt auf dieser Reise ist die Megastadt Sao Paulo. Nach dem Abflug von Amsterdam am 10. März frühmorgens wird diese Stadt am selben Abend erreicht.

Mit rund 17 Mio. Einwohnern ist Sao Paulo nicht nur die größte Stadt Brasiliens, sondern auch das finanzielle und wirtschaftliche Herz des Landes. Der Aufenthalt in dieser Stadt ist mit einem umfangreichen Besuchsprogramm verbunden, das vertiefende Einblicke in den Onlinehandel ermöglicht. In der Region Sao Paulo werden auf dieser Reise mehrere eCommerce Unternehmen wie Netshoes, B2W, Buscape sowie das Warenlager von VPC, dem lokalen Partner von Salesupply, mit u.a. logistischem Serviceangebot erkundet. Am Dienstag, dem 12. März, ist in Sao Paulo Gelegenheit am Ecommerce Europe Round Table teilzunehmen, unterstützt von den brasilianischen Organisationen Camara-e.net sowie Fecomercia. In angenehmer Atmosphäre werden aktuelle eCommerce Themen ausgetauscht.

Um den brasilianischem Markt und die Kaufgewohnheiten der Brasilianer besser kennen zu lernen ist der Besuch von Shopping-Malls ebenfalls in Sao Paulo vorgesehen. In diesen modernen Shopping-Tempeln zeigt sich die Produktvielfalt des Landes und die Reiseteilnehmer erfahren mehr über das Kaufverhalten der Brasilianer.

Blumenau:

Optional geht es nach den ersten drei Tagen in Sao Paulo am 13. März mit dem Flugzeug weiter in die bekannte brasilianische Stadt Blumenau im Bundesstaat Santa Catarina. Hier ist ein eintägiger Aufenthalt mit Hotelübernachtung vorgesehen. Blumenau ist ein touristischer Anziehungspunkt und sehr bekannt als Schauplatz des größten Oktoberfests außerhalb Deutschlands, das in der Beliebtheit dem Karneval von Rio folgt. Blumenau wurde 1850 von Deutschen gegründet. Fachwerkhäuser, traditionelle Küche und Vereinskultur prägen den deutschen Charakter der Stadt. Blumenau ist bekannt für ihre Textilindustrie. Darüber hinaus ist in Blumenau ein Treffen mit dem Veranstalter des dortigen Oktoberfestes und einem Versandhändler vorgesehen.

Rio de Janeiro:

Abschluss dieser Reise wird der Besuch der bekannten Karnevalsstadt Rio sein. Hierzu wird am 14. März morgens mit dem Flugzeug in Richtung Rio de Janeiro gestartet. Nach einem Besuch bei dem brasilianischen Telecom Unternehmen TIM, bei dem die eCommerce Aktivitäten erkundet werden ist ausreichend Zeit weitere interessante Plätze von Rio zu entdecken. Der Rückflug erfolgt am 15. März am Abend über Amsterdam.

Organisation ist alles

Da auf dieser Tour einige größere Handelzentren besucht werden, die räumlich weit voneinander liegen, sind die erforderlichen Inlandsflüge sowie Hotel-Übernachtungen an den verschiedenen Orten mit inbegriffen. Diese Brasilien-Tour auf Pfaden des eCommerce ist vor allem für Webshop-Unternehmer interessant, welche vorhaben ihren Webshop auf dem brasilianischen Markt zu internationalisieren.

Nähere Informationen zur Studienreise:

Salesupply Deutschland
Am Handwerkshof 21
47269 Duisburg
Tel.: +49 (0)203-451 82 92
E-Mail: info@salesupply.de

Shopgate – Mobile Shopping Leader

leitet das Product Management beim führenden Mobile Commerce Anbieter Shopgate. Vorher war Alexander Köhler viele Jahre Geschäftsführer der eCommerce-Agentur Conpark. Er beschäftigt sich vorrangig mit Trends und neuen Geschäftsmodellen im eCommerce, allem voran Mobile Commerce. Alexander Köhler ist zudem Mitgründer und -herausgeber der eCommerce Lounge.

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •