Seit gestern Abend um 22:00 Uhr läuft die Zeit: Unsere Crowdfunding-Kampagne zum Projekt „nuedo – The Social Auctioning Platform Of The Future“ ging online. Die Kampagne wird in Zusammenarbeit mit der Gründer-Garage und in Partnerschaft mit Google, Indiegogo und der Stiftung Entrepreneurship durchgeführt. Der „Wettbewerb für Unternehmer“ dauert insgesamt nur 30 Tage (das Crowdfunding selbst ist 90 Tage aktiv) und soll spannende Projekte aus verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens fördern. Auch wir haben uns mit einer eigenen Idee beteiligt: Einer Auktionsplattform zum Sammeln von Spenden über das Internet. 

Das Projekt kurz erklärt:

Aktuell spenden in Deutschland mehr als 50 Millionen Menschen pro Jahr eine Gesamtsumme von über 3 Milliarden Euro. Mit knapp 215 Millionen Euro steht die Abwicklung von Spenden in Deutschland über das Internet jedoch erst am Anfang.

Mit nuedo möchten wir daher eine Plattform mit dem Ziel schaffen, das Angebot im Bereich Online-Fundraising zu erweitern und nachhaltig zu stärken. Mit einem Start in Deutschland – später auch in anderen Ländern. Grundlage dieser Idee ist eine Social-Auctioning Plattform, die es erlaubt, eigene Spenden-Auktionen zu starten und die erreichten Auktionserlöse direkt an angeschlossene Hilfsorganisationen zu spenden.

Privatpersonen können eigene Auktionen starten und bis zu 100% des Gewinnes spenden. Sie können daher ohne jegliche Barmittel Hilfsorganisation und -Projekte unterstützen. Alternativ können sich Verkäufer auch für sogenannte Split-Auktionen entscheiden: Im Rahmen einer Split-Auktion wird nicht der gesamte Auktionsgewinn gespendet: Der Verkäufer entscheidet im Vorfeld der Auktion, wie viel Prozent er vom Gewinn spenden möchte. Die Höhe der Spende muss dabei mindestens 25% des Gewinns betragen. Der Rest des Auktionsgewinns geht an den Verkäufer und wird mit Gebühren belegt. Entscheidet sich der Verkäufer für eine 100%-Auktion trägt der Käufer die Gebühren.

In jedem Fall werden 100% der vorher festgelegten Erlöse gespendet!

Dank einer hohen Spendenbereitschaft innerhalb der deutschen Bevölkerung von über 60% im Bereich der Geldspenden und in Anbetracht steigender Beliebtheit von Spenden via Internet, sind wir sicher, einen merklichen Beitrag zur Erhöhung des Spendenaufkommens leisten zu können und damit weltweit für Unterstützung diverser Hilfsorganisationen zu sorgen.

Käufer haben im Vergleich zu anderen Auktions-Portalen oder Online-Shops den Vorteil, mit jedem Kauf etwas Gutes zu tun und „spenden“ indirekt bis zu 100% des Kaufpreises. Wir erhoffen uns dadurch eine bewusste Entscheidung für den Kauf über nuedo.

Auch für Unternehmen ist der Bereich „Corporate Social Responsibility“ längst zu einem wichtigen Marketingfaktor herangewachsen – so setzen bereits alle DAX-Unternehmen auf entsprechende Nachhaltigkeitsstrategien.

Unsere Geschäftsidee greift diese Entwicklung auf und bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich in Form von kostenpflichtigen Kampagnen und Spenden-Auktionen zu präsentieren. Ein weiteres Erlösmodell umfasst gebührenpflichtige Split-Auktionen für Privatpersonen und Unternehmen, Werbevermarktung und Kooperationspartnerschaften.

Jetzt beteiligen!

Sie möchten das Projekt unterstützen und aktiv vorantreiben? Das freut uns natürlich und kann auf verschiedene Weise erfolgen:

  • Das Projekt finanziell unterstützen
    Ab 5,- Euro kann man sich finanziell an nuedo beteiligen.
  • Das Projekt bekanntmachen
    Ob mit einem Blog-Beitrag, über Twitter (jetzt folgen) oder Facebook (Fan werden) oder schlicht via Mundpropaganda: Desto mehr Reichweite das Projekt bekommt, desto besser.
  • Eigene Leistungen einbringen
    nuedo steht als Projekt noch ganz am Anfang. Wer sich daran beteiligen möchte, egal auf welche Art, ist herzlich eingeladen und darf uns gerne kontaktieren.

Zur Crowdfunding-Kampagne geht es hier entlang!

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Shopgate – Mobile Shopping Leader

leitet das Product Management beim führenden Mobile Commerce Anbieter Shopgate. Vorher war Alexander Köhler viele Jahre Geschäftsführer der eCommerce-Agentur Conpark. Er beschäftigt sich vorrangig mit Trends und neuen Geschäftsmodellen im eCommerce, allem voran Mobile Commerce. Alexander Köhler ist zudem Mitgründer und -herausgeber der eCommerce Lounge.

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •