Nach Meldungen des Statistischen Bundesamtes stiegen die deutschen Ausfuhren im Juni 2010 um 28,5 Prozent gegenüber des Vorjahres. Damit liegt der Export im ersten Halbjahr rund 18 Prozent höhe, als im Vorjahreszeitraum. Ein immer wichtiger werdender Faktor ist dabei der Online-Handel. Aktuelle Zahlen von eBay unterstreichen dies eindrucksvoll: Über eBay Deutschland wurden im Jahr 2009 Waren im Wert mehr als 750 Millionen Euro exportiert.

Laut eBay ist besonders der Bekleidungsbereich eine Export-Maschine: In 2009 wurden mehr als 200.000 Damenschuhe, mehr als 100.000 T-Shirts und mehr als 80.000 Jeans von deutschen eBay-Händlern ins Ausland verkauft. Ebenfalls beliebt: Artikel aus dem Bereich Fotografie, DVDs sowie Produkte des Unternehmens Märklin.

Laut der zweiten von eBay in Auftrag gegebenen Auflage des Online Business Barometers (OBB) verkaufen bereits 92 Prozent der Online-Händler ins Ausland. Der Großteil geht vor allem in die Nachbarländer Österreich, Frankreich, Italien, Niederlande, Schweiz und Polen.

Noch weiter angekurbelt werden könnten die Exporttätigkeiten der Online-Händler durch eine EU-weite Harmonisierung der Verbraucherschutzregelungen. Im Rahmen des Online Business Barometers von eBay zu diesem Thema befragt, gaben zwei Drittel der deutschen Händler (67 Prozent) an, dass die uneinheitlichen Regelungen eine Hürde für den Verkauf ihrer Waren außerhalb von Deutschland darstellten. 83 Prozent der Händler sprachen sich für eine Vereinfachung der Verbraucherschutzregelungen innerhalb Europas aus und 60 Prozent meinten, dass sie dies ermutigen würde, noch intensiver auf den Export ihrer Waren zu setzen. Dazu Dr. Stephan Zoll, Geschäftsführer von eBay in Deutschland:

„Die Händler senden ein deutliches Signal an die Europäische Union, die Anpassung der Verbraucherschutzregelungen länderübergreifend voranzutreiben. Eine solche Änderung würde den grenzüberschreitenden Handel für die Verkäufer wesentlich vereinfachen und den Export weiter fördern.“

Shopgate – Mobile Shopping Leader

leitet das Product Management beim führenden Mobile Commerce Anbieter Shopgate. Vorher war Alexander Köhler viele Jahre Geschäftsführer der eCommerce-Agentur Conpark. Er beschäftigt sich vorrangig mit Trends und neuen Geschäftsmodellen im eCommerce, allem voran Mobile Commerce. Alexander Köhler ist zudem Mitgründer und -herausgeber der eCommerce Lounge.

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •