Der Online-Markplatz Amazon bietet Online-Händlern nun die Option für ein Multi-Channel Fulfillment über den eigenen Logistikdienst „Fulfillment by Amazon“ (kurz FBA). Der neue Logistikservice ermöglicht es Online-Händlern nun, ihre Ware bei Amazon einzulagern und bei getätigtem Verkauf verpacken und verschicken zu lassen. Für Online-Händler wird das Thema Fulfillment indes immer wichtiger.

Der Service gilt dabei neuerdings auch, wenn Kunden außerhalb des Amazon Markplatzes, beispielsweise im Online-Shop des Händlers, einkaufen. Zudem können Händler Ihre Waren über FBA-Export auch nach Österreich absetzen und über den Amazon Fulfillment Web Service (FWS) die Funktionen in ihr bestehendes System einpflegen.

Die Versandbedingungen für FBA-Produkte sind dabei mit den bestehenden Bedingungen des Online-Marktplatzes identisch. Dies beinhaltet unter anderem den kostenlosen Versand bei einem Bestellwert von mindestens 20,- Euro, eine Option zum Over-Night-Express oder die Möglichkeit des Premiumversandes. Darüber hinaus nehmen die Produkte am Mitgliedsprogramm Amazon Prime teil.

Gerd Meyer-Taborsky, Senior Program Manager FBA Europe sagt dazu:

„Amazon möchte seinen Händlern einen einfachen Zugriff auf sein umfangreiches Logistiknetzwerk und seinen Kundenservice ermöglichen, um sie dabei zu unterstützen, erfolgreich am Markt zu agieren ohne sich um Details der Abwicklung kümmern zu müssen“

ist Gründer & Geschäftsführer der conpark GmbH

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •