Tradoria geht nach Japan. Das wird aus einer heute veröffentlichten Pressemitteilung bekannt. Demnach hat der japanische Internetdienstleister Rakuten 80% der Anteile an der Tradoria GmbH erworben. Tradoria wurde im Jahr 2007 gegründet und bietet eine Kombination aus Mietshop, Shopping Portal und einem zentralen Checkout-Prozess, die sich besonders an kleine und mittelständische Händler richtet. Nach eigenen Angaben verkaufen aktuell mehr als 4.400 Anbieter ca. 8 Millionen Artikel verschiedenster Kategorien über Tradoria.
Mit dem Einstieg von Rakuten, der sich nach Schätzungen im mittleren zweistelligen Millionenbereich ansiedeln dürfte, schafft das japanische Unternehmen beste Voraussetzungen für weitere Expansionen und stärkt, nach dem Kauf von PriceMinister in Frankreich, die eigene Position in Europa.

Tobias Kobier, CEO der Tradoria GmbH, äußerte sich positiv:

„Mit jahrelanger Erfahrung und einer sich schnell ausdehnenden globalen Präsenz zählt Rakuten zu den Global Players im E-Commerce. Aufgrund der gemeinsamen Philosophie und ähnlicher Geschäftsmodelle werden wir in der Lage sein, künftig neue Möglichkeiten für unsere Händler und Kunden anbieten zu können“

Man darf gespannt sein!

Shopgate – Mobile Shopping Leader

leitet das Product Management beim führenden Mobile Commerce Anbieter Shopgate. Vorher war Alexander Köhler viele Jahre Geschäftsführer der eCommerce-Agentur Conpark. Er beschäftigt sich vorrangig mit Trends und neuen Geschäftsmodellen im eCommerce, allem voran Mobile Commerce. Alexander Köhler ist zudem Mitgründer und -herausgeber der eCommerce Lounge.

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •