Für Kunden gilt das Internet mittlerweile als erste Anlaufstelle für die Suche nach Informationen und Preisen zu Produkten, dies geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM hervor.

Rund 55% der Bundesbürger informieren sich vor einer möglichen Kaufentscheidung über das Internet, etwa ein Drittel der Befragten suchen diese Informationen vor allem auf den Hersteller-Webseiten oder bei Händlern. Mit ca. 29% folgen Preisvergleichsportale sowie Testberichte in Online-Medien. Weitere Online-Entscheidungshilfen sind zudem Verbraucherportale, die von 12 Prozent der Befragten konsultiert werden sowie Foren und Blogs mit etwa 7 Prozent.

„Das Internet hat das Konsumverhalten der Menschen grundlegend verändert. Bei Kaufentscheidungen ist das Web Informationsquelle Nummer eins“ sagt BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. „Die Konsumenten können sich im Web ein umfangreiches Bild über Produkte, Preise und die Erfahrungen anderer Kunden machen.“

Unter den Internetnutzern informieren sich darüber hinaus bereits 37% vor dem Kauf ausschließlich über das Internet. Wichtig ist den Befragten dabei besonders die Meinungen und Erfahrungen anderer Kunden. Fast jeder zweite (48%) potentielle Käufer liest vor einem Kauf die Bewertungen anderer Kunden und nahezu jeder dritte (31%) gibt an, dass diese Meinung das eigene Kaufentscheiden beeinflusst. Besonders großen Wert auf Kundenmeinungen legen Internetnutzer ab 65 Jahren, 39% gaben an, Meinungen von Kunden in das eigene Kaufverhalten einzubeziehen.

Bei der Umfrage unter 1.000 Personen über 14 Jahren waren Mehrfachnennungen möglich.

ist Gründer & Geschäftsführer der conpark GmbH

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •