Bereits zum neunten Mal hat das Online Marketing Forum am 12.05.2011 in Hamburg Station gemacht. Wer hätte gedacht, dass die Auswahl der Location so gut zu einem der interessantesten Vorträge des Tages passen würde; nicht nur im Tagungshotel, das in unmittelbarer Nähe zum berühmten Tierpark Hagenbeck liegt, sind Dschungel und wilde Tiere Thema – auch inhaltlich drehte sich viel um einen ganz bestimmten Zoo-Bewohner und das undurchdringbare Dickicht der Google-Suche.

Tatsächlich hat das Panda-Update, das Google in den USA bereits umgesetzt hat, jedoch nicht viel mit dem schwarz-weißen Bären gemeinsam, es wurde schlicht nach einem federführenden Ingenieur benannt. Das wusste auch Christian Mauer, Geschäftsführer der Sumo GmbH, in seinem Vortrag „SEO 2011“ zu berichten. Wie wird das auch in Deutschland erwartete Update das organische Ranking bei Google Suchen verändern? Soviel scheint sicher: die Seiten von Content-Farmen, News-Aggregatoren und „made for Adsense-Seiten“ werden wohl zukünftig auch algorithmisch erkannt und abgestraft, Linkkauf soll ebenfalls härter bestraft werden – der Trend geht also zu „GOOD Content is King“. Außerdem sollen Usersignale wie beispielsweise Klickraten oder Social Media-Aktivitäten stärker in die Suchergebnisse eingebunden werden. Grund zur Panik? Wohl eher nicht – seriöse Website-Betreiber haben nichts zu fürchten, die SEO-Optimierung wird sich anpassen müssen.

In weiteren 30-Minuten-Präsentationen war der Rest des Tages aufgeteilt – durchaus kurzweilig und entsprechend in den Themen breit gefächert. Allerdings ließen die kurzen Vorträge wenig Raum für echten Tiefgang, einige Definitionen wurden häufiger wiederholt, für anschließende Nachfragen oder gar Diskussionen blieb kaum Zeit. Weniger wäre vielleicht mehr gewesen, so auch die Meinung der Teilnehmer in der Mittagspause. Einen schönen Überblick über Trends des Online Marketing konnte die Veranstaltung trotzdem bieten: E-Mail-Marketing, Tools zur SEO- und Formular-Optimierung, Word of Mouth … die Referenten boten Einblicke in die professionelle Praxis und konnten Tipps und Trends vermitteln.

Ein weiteres Highlight im Nachmittags-Programm: Sven Bagemihl, Vice President Sales der VZ-Netzwerke berichtete glaubwürdig von der „Social Media Evolution“ – nicht zuletzt, weil immer wieder seine zwei Kinder als Beispiele der radikal geänderten Mediennutzung herhalten mussten. Wie können Unternehmen in Zukunft die Bedürfnisse der durch und durch digital vernetzten Kunden bedienen? Die Antwort: Mit Schnelligkeit, Glaubwürdigkeit, disziplinierten Kommunikation und einem hohen Maß an Nutzerorientierung. Die Kundendaten liegen vor – sie müssen, z.B. im Nahverkehr der Zukunft, nur sinnvoll ausgewertet und genutzt werden. Bagemihls These: Intelligenz und Wagemut brechen erstmals die Kraft des Kapitals – die Social Media Evolution macht es möglich. Umgekehrt heißt das aber auch: Wer heute noch 1 Million Nutzer hat, kann trotzdem morgen schon wieder weg vom Fenster sein, wenn etwas Besseres kommt. Wer an StudiVZ vs. Facebook denkt, glaubt diese Aussage gern.

ist Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der CashBits GmbH & Co. KG. Sie verantwortet Marketing und Vertrieb, bloggt unter www.cashbits.de und freut sich ganz grundsätzlich, nach ein paar Jahren in der Kommunikationsberatung den Quereinstieg in die Gründer- und Internet-Welt unternommen zu haben.

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •