Das “Periodensystem der Website-Conversion” zeigt die wesentlichen Conversion-Faktoren. Dabei werden diese unterteilt in positive und negative Einfluss-Faktoren. Die positiven Faktoren finden sich in den Elementgruppen „Basics“, „Drivers“ und „Optimizers“. Die Elemente mit negativem Einfluss gehören in die Gruppen „Inhibitors“ und „Destroyers“. Jedes Element ist mit einer Gewichtung versehen, so dass man schnell einschätzen kann, wo die richtigen Ansatzpunkte sind.

Es gibt viele variable Elemente und Gesichtspunkte einer Website mit Einfluss auf die Conversion-Rate. In Gesprächen über Conversion-Optimierung von Websites hört man beispielsweise: Das Design der Website gehört ebenso dazu wie Vertrauensfaktoren, A/B Tests, Landingpages oder Webanalyse. All diese Themen wabern relativ durcheinander durch das Internet. Jedes einzelne steht für etwas, was irgendwie mit dem Bemühen für eine steigende Conversion-Rate zu tun hat. Aber alles unsortiert betrachten? Bringt wenig.

Ordnung schaffen ist deshalb nicht nur ein Ratschlag für die Onsite-Optimierung, sondern auch wenn es um die Einflussfaktoren auf die Conversion-Rate geht. Der “Periodic Table of Website Conversion” setzt hier an und möchte zu diesem „mehr“ an Ordnung beitragen. Jedes in dieser Tabelle aufgeführte Element wird mit seiner Bezeichnung, einem davon abgeleiteten Symbol und seinem individuellen Einflussfaktor (z.B. +5) dargestellt. Der Einflussfaktor zeigt, wie groß der mögliche Einfluss des Elements auf die Conversion-Rate ist. Der Wert wurde auf der Basis langjähriger intensiver Erfahrung aus mehr als 1.000 Optimierungsprojekten festgelegt. Natürlich beansprucht das Periodensystem aber nicht, bis ins letzte Detail die einzig mögliche Wahrheit zu zeigen. Aber sie ist eine sehr gute Orientierung und schafft Ordnung und System.

Die Elementgruppen für steigende Conversion-Rates

Wenn die Conversion-Rate einer kommerziellen Website gesteigert werden soll, sollte zwischen grundlegenden (Basics) sowie aufbauenden (Drivers) Elementen und Instrumenten (Optimizers) der Conversion-Optimierung unterschiden werden.

Basics

Erfolg braucht ein ordentliches Fundament. Wenn dies fehlt, ist eine Website-Optimierung (noch) sinnlos. Erst muss ddie Grundlage entstehen. In diese Gruppe gehören ein ansprechendes Design ohne grobe Fehler, ein konkurrenzfähiges Angebot und eine ebenso konkurrenzfähige Preisgestaltung, das einwandfreie Funktionieren aller Website-Elemente (z.B. Links), ausreichend Besucher (möglichst viel Traffic aus der Zielgruppe), Landingpages, Webanalyse-Instrumente sowie die Beachtung von grundlegenden Usability-Standards und -Heuristiken.

Nur weil Elemente wie Webdesign und Benutzerfreundlichkeit zu den Basics gehören, bedeutet natürlich nicht, dass sie im Rahmen der Conversion-Optimierung unveränderbar sind. Veränderungen an ihnen können die Conversion-Rate weiter steigern. Aber zumindest eine Mindestqualität muss bei diesen Elementen bereits zum Start gegeben sein!

Drivers

Sind die Basics gegeben, kann man mit den Elementen der Gruppe „Drivers“ an einer weiter steigenden Conversion-Rate arbeiten. Durch die Driver wird eine grundsätzlich akzeptable in eine erfolgreichere Website verwandelt. Entsprechend finden sich hier Trust-Elemente wie etwa Gütesiegel, die Präsenz aller für mögliche Kunden relevanten Informationen, eine gute Handlungsaufforderung, Dringlichkeit (z.B. nur heute versandkostenfrei), eine überzeugende Beschreibung der Produkte, aussagekräftige Fotos sowie die Darstellung der wichtigsten Informationen im Bildschirm-Bereich “above the fold”.

Optimizers

Während die Kategorie „Drivers“ wichtige Elemente enthält, bei denen man einmal verschiedene Varianten für eine gesteigerte Conversion-Rate testen sollte, bietet die Kategorie „Optimizers“ Platz für die Instrumente, mit denen man bei einer guten Conversion-Optimierung arbeitet. Hier gehört eine gewisse Strategie der Optimierung hinein, die auch auf Erkenntnis-Gewinn abzielt und Erkenntnisse in weitere Schritte der Optimierung einfließen lässt.

Was Sie lieber vermeiden sollten…

Die Elemente der beiden Kategorien „Inhibitors“ (Hemmer) und „Destroyers“ (Zerstörer) stehen einer Conversion-Optimierung im Wege. Wie die Namen vermuten lassen, sind Hemmer nachteilig und Zerstörer noch nachteiliger für die Conversion-Optimierung.

Das Periodensystem der Website-Conversion. Kostenlos downloaden!

Binden Sie das Periodensystem einfach auf Ihrer eigenen Website ein: hier gibt es fertige Snippets dafür.

Gewinnspiel!

Gewinnen Sie das Periodensystem der Conversion Optimierung als A2-Plakat. Kommentieren Sie einfach hier oder bei Facebook, warum Sie das Poster benötigen. Die Verlosung von 5 Plakaten erfolgt unter allen Kommentatoren.

Das Gewinnspiel endet am 15. September. Die Gewinner werden aus allen Teilnehmern ausgelost. 
Wir wünschen viel Glück!

Jörg Dennis Krüger

Jörg Dennis Krüger ist einer der Pioniere der Conversion-Optimierung in Deutschland. Er ist Autor des Buches “Conversion Boosting mit Website-Testing” und Gründer von ConversionBoosting. Zuvor war er in leitender Position bei QUISMA, Sixt und Regiondo tätig. ConversionBoosting zeigt, wie Unternehmen ihre Websites, Landingpages und Onlineshops für mehr Conversion optimieren können. Dabei ist ConversionBoosting keine Agentur, sondern bietet personalisierte Optimierungsvorschläge, eine Wissensdatenbank, Online-Workshops und weitere Werkzeuge zur Conversion-Optimierung und dem internen Wissensaufbau dazu. Abgerundet wird das Angebot durch eLearning-Kurse mit Abschlusszertifikaten “Fachmann Conversion-Optimierung”, “Spezialist Landingpage-Optimierung”, “Spezialist eCommerce-Optimierung” und “Zertifizierter Master Conversion-Optimierung”

  • Thomas

    Ich habe mich gerade selbstständig gemacht und bin gerade in mein neues Büro eingezogen – und da sind die Wände noch total weiss…das Poster wäre ein willkommener Auftakt und eine schöne Unterstützung für mein kleines Business ;-)

  • Manu

    na weils schick aussieht :-). Spaß beiseite, es kann nur von Vorteil sein, über alles einen Blick werfen zu können, und mir als Azubi würde es natürlich wahnsinnig viel bringen.

  • http://www.shopanprobe.de Denis

    Ja, ich will gewinnen! Super Poster :)

    • http://www.shopanprobe.de Denis

      PS: Vor lauter Euphorie habe ich vergessen den Grund anzugeben: So eine Übersicht schadet nie und ist hilfreich. Mich interessiert, welche Hebel genannt werden und wie eingeschätzt werden. So eine Übersicht kann ich sehr gut für http://www.shopanprobe.de und meine Studenten gebrauchen ;)

  • http://www.meck-seo.de Micha

    Geniale und interessante Grafik. Und da an meiner Bürowand noch ein wenig Platz ist, würde es da natürlich gut reinpassen.

  • http://www.ollivo.de Oliver Vogel

    Hey Leute,

    also ich habe hier vor mir noch einen mega weißen Platz frei und da muss ein Plakat her ;) nicht irgendeins sondern euers ;)

    Grüße
    Olli

  • http://www.handelskraft.de/ Cornelia Greiner

    Als Autorin eines E-Commerce Blogs benötige ich das Poster als wichtige Wissensressource. Außerdem sind die Bürowände in den neuen Agenturräumen immer noch nicht so voll wie sie sein könnten, denn ein so informatives Poster ist mit in letzter Zeit einfach nicht untergekommen :)

  • Robert

    Als Chemiker hat mein Bruder natürlich in seiner Wohnung ein stylisches „echtes“ Periodensystem hängen – als angehender SEMler konnte ich da bisher nicht mithalten. Mit diesem Poster wäre das Verhältnis der Reaktionspartner wieder ausgeglichen :)

  • http://ux4dotcom.blogspot.de/ holger

    Gute Infografics sind immer willkommen – aber zum Glück immer häufiger anzutreffen !

  • Marcel

    Ich will das Poster unbedingt haben^^ ich ziehe jetzt für den Beginn meines Studiums in eine eigene Wohnung und habe noch keine Ahnung, was ich an die Wände hängen soll und da ich leidenschaftlicher Webdesigner bin und mich im Lernprozess gerade auf Suchmaschinenoptimierung und Online-Marketing spezialisiere, wäre so ein Plakat doch optimal :)

  • http://www.beauty24.de Roland Fricke

    Besonders gefällt mit das Element HiPPO! Sehr schön vielen Dank dafür!
    Beste Grüße Roland Fricke

  • Nina Trautmann

    Hallöchen, ein Super Poster!

    Seit 3 Tagen bin ich Conversion Optimiererin bei einer neuen Firma und das Poster würde sich Super an meinem Arbeitplatz machen.

    Nu Hänge ich es erstmal in A4 an die Wand, in A2 wäre es allerdings um einiges besser, dann kann ich es auch von weiter weg lesen ;)

    Beste Grüße

  • http://www.brengelmann.com SEO Bonn

    Tolles Poster, alle Infos auf einen Blick!
    Damit könnte ich nicht nur mich selbst, sondern auch meine Kunden erfreuen, die es in voller Pracht an meiner Wand hängen sehen.

  • SEOregge

    Und? Wurden die Gewinner schon ausgelost?

  • http://ConversionBoosting.com Jörg Dennis Krüger

    Die Gewinner sind ausgelost!

    Und beim Auslosen ist etwas ganz komisches passiert… irgendwas stimmte wohl mit der Auslosungsspezialmaschine nicht. Denn: Alle haben gewonnen!

    Jeder der über diesem Kommentar kommentiert hat, schickt seine Postadresse an dennis@conversionboosting.com und bekommt dann zeitnah das Plakat per Post!

  • http://www.kipp-schuhe.de Alex

    Gute Übersicht, vielen Dank. Und genau das richtige, um immer wieder an die wirklichen Faktoren erinnert zu werden, die man für einen erfolgreichen Shop braucht. Bekommt also einen Platz über dem Bildschirm :-)

Online-Marketing

3 Growth Hacks für Online-Shops: Jetzt ausprobieren!

Hendrik Lennarz •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den November 2014

Rolf Albrecht •