Die Verbraucherrechte-Richtlinie wird am 13.6.2014 in Deutschland umgesetzt. Das hat weitreichende Konsequenzen für Online-Händler. Denn es kommt zu diversen Rechtsänderungen, die eine Anpassung der Shop-Seite erforderlich machen. Pflichtangaben müssen neu hinzugefügt oder gestrichen, einige Klauseln müssen aus den AGB entfernt werden, die Widerrufsbelehrung ist neu zu formulieren und muss künftig einen zusätzlichen Mustertext enthalten. Auch wenn Gesetzesänderungen immer ein leidliches Thema für Händler sind, wer keine Abmahnung und damit Geldeinbußen riskieren will, muss sich bis zum Stichtag mit dem neuen Verbraucherrecht auseinandergesetzt haben.
Zur Beruhigung kann aber schon vorab gesagt werden, die Richtlinie ist durchaus auch unternehmerfreundlich und bietet neben finanziellen Entlastungen und Erleichterungen im Betriebsablauf auch die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben und so neue Kunden zu gewinnen.
In folgenden Bereichen dürfte eine Anpassung auch in Ihrem Shop erforderlich sein:
– Angebotsgestaltung
– Allgemeine Geschäftsbedingungen
– Impressum
– Widerrufsbelehrung

Lesen Sie jetzt mehr in unserem Whitepaper, welches als pdf. zum Download zur Verfügung steht

Protected Shops steht mit Geschäftsführer Markus Kluge für Sicherheit im Online-Business. Mit über 6500 Shops sind wir einer der führenden Seller im Bereich der juristischen Texte für den Online Handel und unterstützen Händler durch rechtssichere Gestaltung ihrer Shops bei einem abmahnfreien Handel. Alle anwaltlich erstellten Rechtstextkombinationen werden bei Änderung der Rechtslage automatisch und kostenfrei angepasst.

Zum Anbieterprofil