Großereignisse sportlicher und kultureller Art sind beliebt bei Unternehmen, um Werbemaßnahmen zu schalten. Jedoch werden solche Großereignissen wie z.B. die anstehenden Olympischen Spiele in London oder die aktuell laufende Fußball-Europameisterschaft auch von Unternehmen für Werbung genutzt, die nicht zum offiziellen Sponsorenumfeld gehören. Ein solches „Heranhängen“ an Großereignisse ist nicht per se verboten, kann jedoch zu Abmahnungen führen.

Dieses Whitepaper zeigt Haftungsfallen auf und gibt Tipps, wie rechtliche Risiken vermindert werden können.

volke2.0 ist für Sie in den Bereichen Intellectual Property (u.a. Marken-, Wettbewerbs-, und Urheberrecht) und Informationstechnologierecht tätig. Die Anwältevon volke2.0 wissen daher in jeder Situation genau, wie Ihnen rechtlich geholfen und Sie sich beruhigt der Entwicklung Ihres Unternehmens widmen können.

Zum Anbieterprofil