Amazon.com konnte zum ersten Mal mehr E-Books, als gedruckte Bücher verkaufen. Wie das Unternehmen aus Seattle am 26. Dezember 2009 bekannt gab, wurde auch der passende E-Book-Reader namens Kindle zum Verkaufsschlager und avancierte, gefolgt von iPod Touch 8GB und Garmin Nuvi 260W, zum beliebtesten Produkt im Angebot des Versenders. “Wir sind unseren Kunden dankbar, dass sie den Kindle zum beliebtesten Geschenkartikel in unserer Firmengeschichte gemacht haben”, sagte Amazon-Gründer Jeff Bezos.

Auch in Deutschland ist der Kindle Reader verfügbar, Amazon bietet jedoch ausschließlich englischsprachige Bücher über den Amazon-Onlineshop an. Eine vergleichbare Erfolgswelle wird also noch auf sich warten lassen. Doch wie lange noch? Apple wird wohl schon Anfang des kommenden Jahres das heiß ersehnte Tablet-Device vorstellen und damit für ordentlichen Trommelwirbel sorgen. Es bleibt also spannend.

Insgesamt war das Weihnachtsgeschäft 2009 für Amazon auch in Deutschland sehr erfolgreich. Spitzentag war dabei der 14. Dezember mit einem Versandaufkommen von über 1,2 Millionen Artikeln. Rund 300 LKW verließen damit die Logistikzentren in Bad Hersfeld und Leipzig. Um die Arbeit zu bewältigen wurden zusätzlich 5.000 saisonale Arbeitskräfte eingestellt.