Pünktlich zum dritten Geburtstag von Tradoria, startete das Bamberger Unternehmen den Wettbewerb „Tradoria Shopstar“. Insgesamt nahmen 903 Tradoria-Anbieter an diesem Wettbewerb teil. Vom 10. April bis zum 10. Oktober 2010 hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, sich Chancen auf Geldgewinne in Höhe von insgesamt 50.000 EUR sowie attraktive Sonderpreise zu sichern. Maßgeblich für die Platzierungen waren neben dem erzielten Umsatz die Anzahl der versendeten Bestellungen in den zwei jeweils erfolgreichsten Monaten seit Beginn des Wettbewerbs. Um Neueinsteigern Chancengleichheit zu gewähren, wurde bei Tradoria-Anbietern, die bereits vor Beginn des Wettbewerbs registriert waren, der März 2010 als Vergleichsmonat herangezogen. Bei diesen Teilnehmern floss lediglich die Steigerung ab dem Wettbewerbsbeginn in die Bewertung ein.

Preisträger aus allen Branchen

Die Branchenzugehörigkeit der Top Ten fiel facettenreich aus: Von IT-Produkten über Heimtextilien, von Campingzubehör über Sport- und Fitnessartikel hin zu Gartengeräten, Wein, Möbeln und Schulsachen – die Sortimente der Preisträger konnten kaum unterschiedlicher sein. Unter den Top Ten waren erfahrene Onlinehändler ebenso vertreten wie E-Commerce-Neueinsteiger: Die Anmeldedaten der Gewinner variieren von Juni 2008 bis Mai 2010.

„Das Ranking hat nicht nur gezeigt, dass unser Auswertungssystem fair und ausgewogen war, sondern, dass wir mit Tradoria eine Mietshop-Lösung anbieten, welche für Einsteiger in den E-Commerce ebenso geeignet ist wie für bestehende Onlineshops oder den stationären Einzelhandel. Durch eine Registrierung auf Tradoria.de profitieren Onlinehändler von einem zusätzlichen, besucherstarken Vertriebskanal, der die Möglichkeit für schnelle und nachhaltige wirtschaftliche Erfolge bietet. Das hat der Shopstar-Wettbewerb wieder einmal eindrucksvoll bewiesen”, freute sich Beate Rank am Rande der Preisverleihung.

Die Platzierungen

Dem Erfolgsgeheimnis auf der Spur

Ein Paradebeispiel für nachhaltige wirtschaftliche Erfolge ist auch Michael Eigl, Erstplatzierter des Shopstar-Wettbewerbs, der seit der Registrierung mit seinem Onlineshop 123moebel.de auf Tradoria.de bemerkenswerte Ergebnisse verbuchen konnte. Auf die Frage nach seinem Erfolgsgeheimnis antwortet der 41-jährige:

„Neben dem Sortiment und der Usability meines Onlineshops ist vor allen Dingen die besondere Serviceleistung von Tradoria für meinen Erfolg verantwortlich. Was Tradoria in den letzen drei Jahren auf die Beine gestellt hat, ist wirklich sehr beeindruckend. Als Tradoria-Anbieter kann ich mich ganz auf die Gestaltung meines Sortiments und die Betreuung meiner Kunden konzentrieren – besser geht es einfach nicht”,
resümiert der Shopstar-Gewinner, der sich über 15.000 EUR freuen kann.

Bleibt abzuwarten, welche Kriterien das Tradoria Team für den nächsten Wettbewerb anlegt. Fest steht: 2011 geht der Tradoria Shopstar in die nächste Runde.

ist Gründer & Geschäftsführer der conpark GmbH

Conversion & Usability, Online-Marketing

SEO und Conversion-Optimierung: (k)ein Dream-Team?

Jörg Dennis Krüger •

Recht

E-Commerce-Recht – Rückblick auf den Monat Oktober 2014

Rolf Albrecht •